Aktuelles

mehr >>

Kieback&Peter zeigte smarte Effizienz-Lösungen für den individuellen Gebäude-IQ.

EnEV-Klasse und Raumkomfort verbessern mit smarten Automations-Lösungen von Kieback&Peter

Durch die strengen Effizienz-Vorgaben von EnEV und KfW geraten Architekten und Planer immer stärker unter Druck: Einerseits fordert und fördert die öffentliche Hand einen möglichst niedrigen Primärenergiebedarf bei Gebäuden. Auf der anderen Seite scheuen Bauherren und Nutzer zusätzliche Kosten und stellen hohe Ansprüche an Ästhetik und Komfort. Auf der Light + Building 2016 konnten sich Besucher des Messestandes über zahlreiche smarte Lösungen aus der Welt der Gebäudeautomation informieren. Diese rechnen sich im Gegensatz zu konventionellen Effizienz-Maßnahmen häufig deutlich schneller und bringen zusätzlichen Komfort.

Gebäudeautomation – der smarte Weg zu mehr Effizienz

Effizienz-Maßnahmen setzen in der Regel bei der Gebäudehülle und den technischen Anlagen an. Hier müssen die Bauherren jedoch oft für kleine Effizienz-Zuwächse viel Geld investieren. Großes Potenzial hat hingegen die Gebäudeautomation, die mit relativ geringen Kosten in Neu- und Altbau integriert werden kann. Sie vernetzt Heizung, Lüftung, Klima, Beleuchtung und Verschattung so intelligent miteinander, dass Anlagen deutlich weniger Energie verbrauchen und Nutzer sich wohler fühlen. Besonders interessant sind Nichtwohngebäude: Dort können viele Räume oder ganze Gebäudeteile über Präsenzmelder, Fensterkontakte, Nutzungsprofile und Algorithmen automatisch auf Energiesparmodus geschaltet werden. Laut EnEV wird der Primärenergiebedarf von Gebäuden auf Basis der Norm DIN V 18599 berechnet. Diese berücksichtigt die Gebäudeautomation in einem eigenen Kapitel und vergibt dafür Energieeffizienzklassen: Wer sein Gebäude mit Intelligenz ausstattet, springt von Klasse C auf Klasse B. Wer die smarte Technologie zusätzlich mit einem Energiemanagement verknüpft, wird mit Klasse A belohnt.

Im Smart Building von Kieback&Peter sind alle Räume und Anlagen intelligent und effizient miteinander vernetzt. Gesteuert, überwacht und optimiert wird das Gebäude über Controller und Management-Software – vor Ort oder über Online-Zugriff.

Baukasten-System für den individuellen Gebäude-IQ

In unserem Baukasten-System sind alle Produkte und Lösungen optimal aufeinander abgestimmt und miteinander kompatibel. Auch Produkte von Drittanbietern können wir problemlos integrieren. Wir kreieren für jedes Gebäude einen individuellen IQ, der sich nach den Anforderungen und dem Budget unserer Kunden richtet.

Vom 13. - 18. März zeigte Kieback&Peter auf der Light + Building eine kleine Auswahl seines Portfolios:

Raumautomation

Der neue Raumregler RCC156L wird typischerweise im Büroraum als All-in-One-Gerät eingesetzt: Wo bislang für Heizung, Lüftung, Klima, Licht und Jalousie mindestens zwei Regler installiert werden mussten, übernimmt der RCC156L diese Aufgaben alleine und bietet dazu noch eine CO2-Regelung. Der RCC156L verbraucht weniger als 1 Watt im Dauerbetrieb, während herkömmliche Regler etwa das Zehnfache benötigen. Bei Gebäuden mit vielen Räumen rechnen sich die Flexibilität und der reduzierte Eigenverbrauch schnell.

Automationsstationen

Die Automationsstationen DDC4002e, DDC 4200e und DDC4400e bestechen durch ihre Vielfältigkeit und Flexibilität. Sie beherrschen die Übertragungsstandards BACnet-IP, BACnet MS/TP, LON-IP und LON-FTT10. Zudem sind sie mit TFT-Touchscreen sowie zahlreichen analogen und binären Anschlüssen ausgestattet. So können wir sie nahezu jede Gebäudetechnik integrieren.

Energie- und Gebäudemanagement

Qanteon revolutioniert den Markt der Management-Software: Das Tool führt zum ersten Mal zusammen, was zusammen gehört: B-AWS-zertifizierte Gebäudeleittechnik und Energiemanagement nach ISO 50001. Effizienz-Potenziale werden so schneller identifiziert und direkt umgesetzt. Die Software bringt Spaß – das aufgeräumte Design und die intuitive Nutzerführung machen die Bedienung zum Kinderspiel.

Energieeffizienz-Lösungen

Die Effizienz-Experten von Kieback&Peter beantworteten zahlreiche Fragen zu den aktuellen Herausforderungen im Bereich Energieeinsparverordnung (EnEV), Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G), Energiemanagement (ISO 50001) und Energieaudit (DIN EN 16247-1). Gemeinsam mit den Kunden wurde die jeweilige Ausgangssituation erörtert, smarte Lösungen aus der Welt der Gebäudeautomation vorgestellt und die entsprechenden Fördermöglichkeiten erläutert.

Haben auch Sie Fragen zu den oben genannten Themen, wenden Sie sich bitte an Ihre Niederlassung vor Ort.






© 2016 Kieback&Peter

Impressum

Datenschutz

Allgemeine Bestellbedingungen

Sitemap

Login Login