Aktuelles

mehr >>

Konsequent an den Bedürfnissen der Nutzer ausgerichtet, bietet Qanteon nicht nur Spaß in der Bedienung. Die neue Software hilft auch bei der Umsetzung des EDL-G.

Qanteon: Zwei Systeme in einem

Als erstes Tool auf dem Markt vereint Qanteon die Leistungsfähigkeit einer B-AWS-zertifizierten Gebäudeautomation und den Funktionsumfang eines ISO 50001-zertifizierten Energiemanagements. Durch die Zusammenführung beider Systeme lässt sich der Zielkonflikt – Anlagenverfügbarkeit und Verbrauchsoptimierung – aufheben. Verbrauchsabweichungen können dank ständigem Monitoring schneller als bisher identifiziert und Sparmaßnahmen durch die integrierte Anlagensteuerung sofort umgesetzt werden.

Qanteon erleichtert Unternehmen so die Einhaltung der Auflagen des Energiedienstleistungsgesetzes (EDL-G), welches seit dem 22. April 2015 in Kraft ist. Dieses verpflichtet große Unternehmen alle vier Jahre ein Energieaudit durchzuführen oder alternativ bis zum 05. Dezember 2016 ein zertifiziertes Energiemanagementsystem einzuführen. Letzteres hilft nicht nur, die direkten Verbrauchskosten zu senken. Es ist auch Voraussetzung für gesetzliche Privilegien wie die Entlastung von der Stromsteuer (SpaEfV) oder die Befreiung von der EEG- Umlage.

Je komplexer das Energiesystem eines Unternehmens ist, desto schwieriger lassen sich Ursachen für Abweichungen von den angestrebten Energieverbrauchswerten identifizieren. Verantwortlich ist dafür unter anderem die Trennung von Energiemanagement auf der einen und Anlagenbetrieb auf der anderen Seite. Beide nutzen zwar häufig die gleichen Daten, bereiten diese aber unterschiedlich auf. Oft sind für die beiden Systeme auch unterschiedliche Mitarbeiter verantwortlich.

Mit Qanteon schlägt Kieback&Peter nun die Brücke zwischen Anlagenverantwortlichem und Energiemanager und hilft bei der Umsetzung des EDL-G.

Mehr zu Qanteon >>






© 2016 Kieback&Peter

Impressum

Datenschutz

Allgemeine Bestellbedingungen

Sitemap

Login Login