Aktuelles

mehr >>

Kieback&Peter: Integrierte Lösungen für Smart Buildings

Integrierte Lösungen für effiziente Smart Buildings

Kieback&Peter ist führender Spezialist für Systemintegration. Darunter versteht man in der Gebäudeautomation die Integration aller technischen Anlagen, Systeme und Protokolle in ein einheitliches Automatisierungs- und Kommunikationsnetzwerk. Ziel ist es, dass Betreiber und Nutzer die Anlagen so einfach und effizient wie möglich bedienen, überwachen und optimieren können. Erfahrene Experten von Kieback&Peter kümmern sich bei der Integration der Systeme um alle technischen Details. Die Kunden profitieren am Ende von einer einfachen und smarten Gesamtlösung.

Systemintegration schafft die Grundlagen für das intelligente Zusammenspiel von Menschen und Anlagen. Sie ermmöglich auch Synergien zwischen verschiedenen Abteilungen und Arbeitsumgebungen einer Organisation – beispielsweise im Bereich IT, Controlling, Energie- und Facility-Management.

Systemintegration mit Kieback&Peter

Für Systemintegration müssen zwei Anforderungen erfüllt sein.

  • Die Automationskomponenten müssen offen für umfassende Integration sein.
  • Diejenigen, die Systeme konzipieren und realisieren, brauchen solides Know-how.

Kieback&Peter bietet beides: Komponenten für offene Gebäudeautomation von Raumebene bis zur Managementebene sowie umfassendes Wissen und fundierte Erfahrung in der Systemintegration. Das gilt sowohl für die eigenen Produkte und Systeme als auch für die Integration von Fremdsystemen.

Systemintegration mit Erfahrung und Know-how

Die Mitarbeiter von Kieback&Peter sind Experten in Systemintegration. Durch ihre Ausbildung und zusätzliche firmeninterne Schulungen verfügen sie über umfangreiches Know-how. Sie haben engen Kontakt zum Kunden und kennen seine Wünsche und Anforderungen. Sie sind vor allem auch in der Lage, mit Vertretern verschiedenster Gewerke zu kommunizieren und wissen, wie man aus verschiedenen Einzelanlagen ein übergreifendes System macht. Dazu kommt die Erfahrung und Kompetenz eines Unternehmens, welches mehr als 80 Jahr am Markt aktiv ist.

Ein wichtiges Element der Systemintegration sind offene Automations-Protokolle und Grundlagentechnologien wie BACnet, LON oder EnOcean. Kieback&Peter beherrscht alle Technologien der Gebäudeautomation. Kieback&Peter ist Gründungsmitglied der BACnet Interest Group Europe, Mitglied der LonMark Deutschland und Mitglied der EnOcean Alliance.

Im Bereich LON ist Kieback&Peter als Systemintegrator der LonMark Deutschland zertifziert.

LonMark Deutschland zertifizierter Systemintegrator

Kieback&Peter ist  „LonMark Deutschland zertifizierter Systemintegrator Gebäudeautomation“. Die Voraussetzungen für dieses Zertifikat werden im Abstand von zwei Jahren überprüft.

Das Zertifikat der LonMark Deutschland steht für Kompetenz und Qualität bei der Systemintegration mit LON. Das Logo "LonMark Deutschland Systemintegrator Gebäudeautomation" ist im Markt als Marke anerkannt.

Bei der Auditierung muss der Systemintegrator nachweisen, dass er in der Lage ist, eine kompetente Beratung von Investoren, Planern und Anwendern zu gewährleisten, gewerke- und herstellerneutrale LON-Automatisierungsnetzwerke zu realisieren und eine kontinuierliche Betreuung konkreter Projekte in Planung, Ausführung und Betrieb sicherzustellen.

Kieback&Peter hat weltweit bereits sehr viele LON-Projekte realisiert. Ein Schwerpunkt ist dabei die Raumautomation mit LON. Mit der Produktreihe technolon® verfügt Kieback&Peter auch über ein eigenes, auf LON basierendes Raumautomationssystem.

Produkte und Systeme für Systemintegration

Kieback&Peter bietet auf allen Ebenen der Gebäudeautomation offene Schnittstellen, so dass eigene Produkte problemlos mit Fremdprodukten kombiniert werden können.

Das Raumautomationssystem technolon kommuniziert nahtlos mit anderen LON-Produkten, ebenso wie das auf der EnOcean Funk-Technologie basierende System technoLink mit anderen Funkkomponenten, die mit der EnOcean-Technologie arbeiten.

Das Automationssystem DDC4000 ist ganz auf offene Kommunikation angelegt. Die mit nativem BACnet ausgestatteten Automationsstationen und busfähigen Eingabe-Ausgabe-Module schaffen neue Möglichkeiten. Ethernet-Schnittstellen für den Datentransfer mit dem Internet protokoll TCP/IP erlauben Plug&Play-Lösungen in neuen und vorhandenen Netzwerken. Jede Automationsstation DDC4000 hat zwei weitere umschaltbare Schnittstellen zu Bussystemen auf Basis CAN.

Auch das Gebäudemanagement-System Neutrino-GLT ist für gewerkeübergreifende Integration konzipiert. Umfangreiche Schnittstellen ermöglichen eine Integration anderer Systeme, der Management-, Automations- und Feldebene. Die Software der Neutrino-GLT basiert ausschließlich auf allgemeinen Netzwerkstandards. In die Neutrino-GLT sind sowohl BACnet, der Weltstandard in der Gebäudeautomation, als auch LON nativ integriert und unter einer gemeinsamen Bedieneroberfläche zusammengeführt.




Fragen Sie uns!

Benötigen Sie weitere Infos? Fordern Sie unsere Whitepaper zum Thema an oder schicken Sie uns Ihre Frage. Wir helfen gerne – kostenlos und unverbindlich.

    © 2017 Kieback&Peter

    Impressum

    Datenschutz

    Allgemeine Bestellbedingungen

    Sitemap

    Login Login