Aktuelles

mehr >>

Raumautomation mit LON

Das technolon System

Basis des technolon Systems ist die LON-Technologie. LON ermöglicht die Zusammenführung von verschiedenen Gewerken in einem Netzwerk. Die in ein LON-Netzwerk integrierten Geräte können direkt miteinander kommunizieren und auf Basis der ausgetauschten Daten optimal aufeinander abgestimmt agieren. 

Dazu ein konkretes Beispiel: Über einen Präsenztaster wird das Signal "Raum benutzt" verschickt. Nach Bedarf werden Heizung, Lüftung, Beleuchtung und Jalousiesteuerung aktiviert, damit der Nutzer komfortable Raumbedingungen vorfindet. Öffnet der Nutzer das Fenster, melden Fensterkontakte "Fenster auf" und automatisch werden die Radiatorventile geschlossen, damit keine Wärmeenergie verschwendet wird. Auch gleichzeitiges Heizen und Kühlen ist ausgeschlossen. Meldet der Präsenztaster "Raum unbenutzt" werden Heizung, Lüftung und Beleuchtung automatisch heruntergefahren. Die Jalousiesteuerung bleibt aktiv, um im Winter durch Hochfahren die Sonnenenergie zur Unterstützung der Heizung zu nutzen und im Sommer durch Herunterfahren Sonneneinstrahlung zu verhindern und so die Kühllast zu verringern. Die bedarfsabhängige Regelung und die gleichzeitige Nutzung natürlicher Ressourcen begrenzt den Energieverbrauch genau auf das Maß, das zur Nutzung des Raumes notwendig ist. 

technolon ist eine durchgehende Lösung mit hoher Transparenz. Auf der Automationsebene werden die Daten aus jedem Raum gesammelt. Sie bilden die Basis für die Steuerung der Primärsysteme wie Heizkessel, Klima- und Kälteanlagen. Auf der Managementebene bieten Softwaremodule weitere Optimierungsmöglichkeiten für die Aufzeichnung und Analyse von Trendkurven, zur Vermeidung von Stromverbrauchsspitzen und zur effektiven Eingabe von Nutzungszeiten. 

Das technolon Konzept von Kieback&Peter ist eine abgestimmte Lösung, die die unterschiedlichen Anforderungen der Gebäudeautomation erfüllt. Hinter technolon stehen jahrzehntelange Erfahrungen. 

Komponenten

  • RCN-L, eine kompakte Raumreglerfamilie, eubac-zertifiziert,
  • Raumbedien-Module RBW und RBU,
  • Raumbedien-Module DDC111 Aufputz mit LCD-Anzeige,
  • Infrarot-Fernbedienung RBW119-IR mit LCD-Anzeige,
  • Raumregler RCU-L – zur Montage auf einer Unterputzdose,
  • Raumregler RCW-L – zur Wandmontage,
  • LCN-L, kompakte Normschienen-Modulfamilie für die Licht- und Jalousiesteuerung,
  • BCU-L, kompakte Unterputz-Modulfamilie für die Bedienung im Raum,
  • Zentrale DDC3550-L zur Integration von LON-Netzwerken in das DDC-System.
Logo Systemintegrator

Zertifizierter Systemintegrator

Die mit der LON Technologie mögliche Vernetzung der Gewerke in einem Gebäudeautomationssystem verlangt nach ganzheitlichem Herangehen – angefangen von der Planung über alle Bauphasen bis hin zur Wartung und Instandhaltung. Der Systemintegrator spielt hier eine wichtige Rolle. Seine Tätigkeit erstreckt sich von der Konzeption über die Ausführung bis hin zu Betrieb, Optimierung und Instandhaltung von Automationsnetzwerken mit LON. 

Kieback&Peter ist von der LonMark Deutschland seit Mai 2006 als Systemintegrator zertifiziert. Das LonMark Deutschland Zertifikat ist im Markt als Nachweis für hohe Kompetenz und Qualität anerkannt. 

Voraussetzung für das Zertifikat ist die Teilnahme an einem Auditierungsverfahren vor einem unabhängigen Auditierungsgremium. Das Auditierungsverfahren wird alle zwei Jahre wiederholt. So bleibt ein hoher Qualitätsstandard gewahrt.




Haben Sie Fragen?

Benötigen Sie Hilfe bei einem speziellen Produkt oder Projekt? Wollen Sie mehr erfahren über Kieback&Peter? Oder über unsere Services und Lösungen?

 

 

© 2017 Kieback&Peter

Impressum

Datenschutz

Allgemeine Bestellbedingungen

Sitemap

Login Login